International Website  Spanisches Blog  Russische Website 

Papp-Art-Sneaker

File under:
 

Pappart 7

Als Fan offenbart man seine Euphorie und Leidenschaft für Stars und Lieblingsfilme auf eine simple Art: man hängt Bandposter oder Kinoplakate übers Bett oder an die Schranktür, und schon weiß jeder Besucher, wen oder was man verehrt. Genau das war auch der Auslöser für Glaze, Sneaker-Klassiker mit Wellpappe nachzubauen.

Glaze — was soviel heißt wie Glasur oder Tortenguss — ist ein Writer der ersten Stunde, aufgewachsen in den späten Siebzigern in West-Berlins und in den Achtzigern in Ahrensburg, zwanzig Kilometer nordöstlich von Hamburg. Freunde nannten ihn schon früh »Glatze«, wegen seiner puristischen Kurzhaarfrisur. Und da sechs Buchstaben als Signatur für einen Graffitimaler zu lang sind, strich er das »t« und wurde zu »Glaze«, an sich deutsch gesprochen, inzwischen gern englisch. Der ausgebildete Verpackungsmittel- mechaniker arbeitet als Industriedesigner für einen Werbemittelhersteller, der auf Pappdisplays spezialisiert ist. Das prägt: 2009 gründet der bescheidene Hüne, der wie Darryl McDaniels von Run DMC stets eine kantige Cazal-Brille trägt, sein Label »mini subwayz« und vertreibt über elbtunnel.com U-Bahn-Modelle aus bedrucktem Karton zum Falten und Bemalen: Hamburger und Berliner U-Bahn, Pariser Metro, New Yorker Subway.

Seinen ersten Papp-Art-Sneaker schließlich konstruiert Glaze 2010 aus Karton- und Pappresten: einen Air Max 1 von 1987, weiß, rot und grau mit roter Schwinge, in stattlichen 1,40 m Breite. Die Programme Photoshop und Illustrator hat er sich während der Praktikantenzeit in einer Werbeagentur selbst beigebracht, Plotter und Schneidemaschine kann er nach Feierabend in der Firma nutzen. Als Vorlage dienen ihm das eigene Original aus der Wiederauflage von 2008 sowie Fotos aus dem Netz. Glaze: »So ein Papp-Air-Max besteht insgesamt aus rund dreißig Elementen. Die Basis besteht aus BC-Welle, die Details aus 2 mm feinem Karton und E-Welle.«

Bei seinen Kumpels stößt der Prototyp sofort auf helle Begeisterung. Doch Kommerz und Serienfertigung sind nicht das Ziel, auch sieht Glaze sich selbst nicht als Künstler: »Im Fokus steht das Modell. Das Design des Schuhs, der als Vorlage dient, das ist die Kunst«, so Glaze, der seine Werke augenzwinkernd und ohne jede Extravaganz als »Papp-Art« bezeichnet. Bislang sind seine »Kardboard Kickz« schwer underground, und wenn es nach ihm ginge, müsste sich das auch nicht ändern: »Mir würde es schon reichen, wenn mir dieses Hobby meine Reisen finanziert«.

Wenn Glaze gerade nicht Papp-Art-Sneaker kunstvoll zusammensetzt, ist er nach wie vor als Writer an der Wand aktiv oder supportet als Member der weltweiten »Zulu Nation« auch die anderen Elemente des Hip Hop. Für ihn selbst sind seine Papp Schuhe nur ein Aspekt einer noch größeren Leidenschaft: das Sammeln von Sneakern! In seiner Einzimmerwohnung stapelt sich Feines von Nike und Adidas, neben ZX-Modellen und Air Max sammelt der Ex-Basketballer mit der stattlichen Schuhgröße US 12 vor allem kompakte High-Tops: »Attitude, Conductor sowie Air Jordan, vornehmlich III und IV.

Angefangen hat alles mit einem zementgrauen Nike Pegasus 83, der genau genommen gar nicht meiner war«, lacht Glaze – als Elfjähriger hatte er ganz zufällig dieselbe Größe wie seine Mutter und trug deren Nikes einfach heimlich. Aktuell ist ein Nike Air Flight 89 sein Lieblingsschuh, in Schwarz. Apropos Farben: Für »Kardboard Kickz« nutzt Glaze ganz bewusst ausschließlich Firmenausschussmaterial: »Jedes Objekt ist ein Unikat und besteht zu 100 Prozent aus Recycling- Pappe«, behauptet der Papp-Art-Meister: »Exklusive Kartonagen extra einzukaufen oder zu importieren, das widerstrebt meinem Grundgedanken. Für mich zählen Minimalismus und Handarbeit mit recycelten Farb- und Papp-Resten, nicht maschinell produzierte Massenware. Lieber fertige ich zehn verschiedene »Kardboard Kickz«-Unikate als tausend Kopien eines Styles.« Neben ersten Exporten nach Wien und Kopenhagen zieren drei seiner Werke inzwischen Stores in seiner Wahlheimat: ein Air Max 1 hängt in seinem Lieblingssneakershop Glory Hole in der Marktstraße. Ein Metro Attitude ziert die Wand bei Philipp im Laden von Adidas Originals im Schanzenviertel. Und im Graffiti-Fachgeschäft Under Pressure prangt ein Puma Clyde. Sein Traum: »Kardboard Kickz in der Hamburger Galerie der Gegenwart oder gar im MOMA in New York«, lacht Glaze. Bescheidenheit hin oder her — man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Seine neuesten Werke könnt ihr auf der Kickboard-Kickz Facebookpage bewundern.

 
9 Nov 2012 | 12 Kommentare | von: Sneaker Freaker

12 Kommentare »

  • Bester Typ!!

  • Can I republish your post?
    bloons tower defense 5

  • canada goose jassen canada goose jakker canada goose parka mens fake canada goose jakker canada goose chilliwack bomber jacket canada goose størrelsesguide canadian goose migration canada goose vest pris
    canada goose parka

  • 母は、試験時間をすることができます奪われた睡眠の他に、また、そこにおしめ変化とセッションのセッションのベビーケアであなたの完全な忍耐を必要とする
    [url=http://www.anymalle.com]バンズ スニーカー レディース[/url]
    バンズ スニーカー レディース

  • Fortunately for several, brand copy machines joined the scene and filled this space. Shopping centers seem to be above provided with individuals,
    Louboutin Pas Cher

  • The Lower Nanamocomuck Ski Trail parallels the boulder-strewn Swift River, affording skiers and snowshoers miles of opportunities for adventure.
    Occhiali Ray Ban

  • それはすべてのビクター?ミルズが開始されると、アメリカの化学者の使い捨てのおむつに関して脳波に追いつきました
    アシックス ランニングシューズ

  • 彼らがビルジポンプ戦い船の上に置いた理由です従来のfrp積層材におけるミクロ多孔性空気ボイドの積層マトリックス内を移動するには、水のための導管を作成します
    ニューバランス スニーカー

  • car or truck is unquestionably strenuous along with dealers are often jam packed with harried then harried buyers, Have you been looking for stylish and stylish wholesale men’s clothing vendors
    Gafas Oakley

  • This is a gem of a trail because there are an incredible number of vistas and trail options. The Swift River itself is stunning.
    Knock Off Oakleys

  • 平均以上の大きさが最も必要な劇的メタルゲートのゲートの全体的なコストと時間と材料の契約者の設置コストが大幅に増加に加えてウォールシンブルの使用を必要とするときのスルースゲート
    バンズ スニーカー

  • First the channel must be de-watered or the flow through the pipe blocked. Plasti-Fab HDTS sluice gates have the seals affixed to the gate,not the guide frame.
    ティンバーランド ブーツ メンズ

Dein Kommentar:



  • N/A